Landeskrippenbauschule Steiermark

Hauptplatz 4, 8142 Wundschuh

Schulleiter: Marx Fritz, Krippenbaumeister

Lehrgangsleiter: Gerhard Eisel, Krippenbaumeister

Lehrgänge, Teilnahmebedingungen und Programm für die Ausbildung zum Krippenbaumeister

 

Lehrgänge

Die Ausbildung zum Krippenbaumeister erfolgt in 4 Etappen (4 Jahre)

Lehrgang 1 – Ausbildung zum Krippenbau-Helfer

Lehrgang 2 – Ausbildung zum Krippenbau-Lehrer

Lehrgang 3 – Ausbildung zum Krippenbau-Kursleiter

Abschluss im 4. Jahr – Prüfung zum Krippenbaumeister

 

Die Krippenbaumeister-Lehrgänge 2023

in der Landeskrippenbauschule Steiermark finden wie folgt statt!

 

Lehrgang 2 (Lehrer): 18., 19., 25., 26. Februar und 04. März 2023

Lehrgang 1 (Helfer): 18., 19., 25., 26. März und 01. April 2023

 

Teilnahmebedingungen

Der Kursteilnehmer muss Mitglied beim Verband der Krippenfreunde Österreichs sein und vom Ortsverein zur Ausbildung gemeldet werden. Der Teilnehmer muss Mitglied bei einem Ortsverein sein und 2 Jahre Vorpraxis nachweisen, d. h. aktive Mithilfe beim Krippenbau im Zuge von Krippenbaukursen für Erwachsene. Voraussetzung für den Aufstieg in den nächst höheren Lehrgang ist ein positiver Lehrgangsabschluss (Teilnahmebestätigung) und eine Praxisbestätigung des zuständigen Ortsvereines.

Die Lehrgänge können als Wochenendkurse oder als Wochenkurse durchgeführt werden, dauern jeweils 40 Stunden und finden zwischen Feber und April statt.

Die genauen Termine werden jeweils im November fixiert.

Anmeldungen bei:

Schulleiter Marx Fritz, KBM 0664/3507433, fritzmarx13@yahoo.de oder bei

Landesobfrau Waltraude Lechner, KBM 0664/486472, waltraudelechner@gmx.at

 

Programm der Lehrgänge

1. Jahr: Lehrgang zum Krippenbau-Helfer

Allgemein Überlegungen zum Krippenbau, der Krippenmeter und seine Anwendung, Bau von Grotten in unterschiedlichen Techniken wie Weichfaserriss, Wurzel, Hartschaumplatten – wie Polystyrol, Styropor, Styrodur u.a. Bezeichnungen.

Mauern, Zäune, Brücken, Wege … Kleine Farbenlehre, Grundieren und Fassen.

Auf einer Grundplatte werden ein heimatliches Gelände und ein orientalisches Gelände, durch einen Flusslauf getrennt und mit einer Brücke verbunden, gebaut. Das jeweilige Gelände muss dem Stil entsprechende Botanik und Zubehör aufweisen.

2. Jahr: Lehrgang zum Krippenbau-Lehrer

Nach Erstellen einer Skizze – Bau einer Orientalischen Krippe in 2-3 Ebenen bestehend aus orient. Häusern mit Fenstern, Erkern, Türen, Turm mit Stiege, Grotte mit Gewölbe, Mauern, Stadttor, Stiegen, Brunnen, entsprechende Landschaftsgestaltung, Verputzen und Fassen, Botanik, elektr. Beleuchtung.

3. Jahr: Lehrgang zum Krippenbau-Kursleiter

Nach Erstellen einer Skizze – Bau einer Heimatlichen Krippe in 2-3 Ebenen, Haus mit Wohn- und Stallteil, Maueraufbau, Riegelaufbau, div. Holzverbindungen, Aufstricken, Aufblocken, Verschalen, Dachstuhlkonstruktion, alpenländische bzw. Steir.-Dachform, Pfetten, Sparren, Streben, Dachlatten, Windfang.

Verschiedene Eindeckungen, Holzschindel, Bretter, Biberschwanzschindel aus Holz-Spachteln. Div. Kaminformen, Türen und Fenster mit und ohne Fensterbalken. Balkone, Treppen, Verputzen, Fassen. Die Perspektive. Beleuchtung.

4. Jahr: Meisterprüfung (Montag bis Freitag 40 Stunden)

Schriftliche Vorgabe (durch Losentscheid) wird gezogen. Die in der Vorgabe b eschriebene Krippe muss eigenständig, ohne Fremdhilfe und ohne vorgefertigte Teile in einer bestimmten Zeit angefertigt werden.

Die Bewertung und theoretische Prüfung findet Samstags Vormittag statt. Eine Kommission beurteilt die Krippe nach einem Punktesystem.

Krippenfreunde Österreich

Landesverband Steiermark

8232 Grafendorf, Lechen 32

Mai 2022 - 1. Lehrgang - Helfer