IMG_4390

Krippenbauen/schnitzen

nährt Gemeinschaft

hilft Entschleunigen

schärft das Auge für Brauchtum

verbreitet gute Laune

schlägt Brücken hin zur Schöpfung

Ein Fleckchen Erde,

wo du dich kreativ betätigen kannst,

da, wo wir uns beim Namen nennen.

IMG_7408

Unsere Philosophie ist, die Tradition der Weihnachts- und Passionskrippe zu bewahren, sowie neue Krippendarstellungen zu schaffen, die das Leben Jesu von der Geburt über den Tod und Auferstehung versinnbildlichen.
Dazu bieten wir landesweit die Möglichkeit, sich in Form eines Kurses ein eigenes kleines Bethlehem oder Golgotha zu schaffen – unter Begleitung von ausgebildeten Meistern.

 

Sei es der Krippenstall/Ruine, die Schnitzerei, Malerei uvm…
Wir sehen es als unsere Aufgabe, die reichen Talente unserer Mitmenschen zu wecken und ihre künstlerischen Begabungen zu entfalten, Gemeinschaft erleben, Gleichgesinnte treffen.
Raus aus dem Alltag, rein in die Entschleunigung!

 

In unseren acht Vereinen in der Steiermark mit derzeit mehr als 500 Mitgliedern kannst du dich bilden dein Wissen weitergeben sowie teilnehmen an:

  • Ausstellungen
  • Kulturreisen
  • Wallfahrten
  • Kursen
  • Ausflügen
  • Stammtischen.

Das gesellschaftliche Leben kommt niemals zu kurz.

 

Die Krippe ist längst ein Ganzjahresthema, dennoch legen wir den Fokus auf die Weihnachtskrippe. Ob für den privaten Bereich, ob für Kirchen, Gemeinden, Pfarren, Kindergärten und Institutionen.

Wir erarbeiten gemeinsam eine Lösung.

Infos unter 0664/4864721 bei der Landesleitung oder bei den Ortsvereinen in deiner Nähe.

Das Kripperl

Hiazt kimmt bold die Zeit zan Kekserlbochn,

Äpfel brotn, Kletzenbrot mochn,

Adventkranz binden, Strohstern pickn,

Fäustling, Schal und Sockn strickn.

 

Oba des Schönste im Advent is dann,

wann i mei Kripperl aufstelln kann.

Im Stoll da Josef, die Maria mit´n Kind,

Ochs und Esel a weng weida hint.

 

Heraußt a poar Schof auf a Schöckerl beinand,

danebn da Hirt mit´n Stob in da Hand

und fost jed´s Joahr auf da gleichn Stöll´

stehn die heiligen drei Kini mit die Kamöl.

 

Oba des Ollawichtigste is gwiß,

dass im eingenen Herz a Kripperl is,

in dem ma Plotz fürn Hergott mocht,

und des net nur in der heiligen Nocht!

Autorin Martha Schmitz